Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Wohnen und Leben in Neu Wulmstorf, Wohnqualität, Lage. Mobilität u.v.m.

Moderatoren: KarstenWL, Gina

Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Beitragvon Knebuschstieg » Do 15. Aug 2013, 11:15

Ich habe gerade erfahren, dass man jetzt auch den Stromanbieter für Heizstrom wechseln kann. Hab ich gleich mal ausprobiert und ein Angebot ist gut 100,- Euro günstiger. Wird sich für viele lohnen. In Zukunft wird die Konkurrenz sicher noch größer.
K.
Knebuschstieg
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 414
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 12:05

Re: Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Beitragvon christianm78 » Do 15. Aug 2013, 12:49

Moin,

hatte es vor ein paar Tagen gesehen und gleich bei Verivox.de den Vergleich gemacht.
Bei mir kamen ca. 3 EUR Unterschied pro Jahr bei CB Energie gegenüber EWE Wärmepumpenstrom raus. Alle anderen waren teurer...
Somit ist es ein Anfang aber lohnt sich noch nicht.

Wie kamen bei dir 100 EUR raus? Eine WP hattet ihr aber nicht, oder?


Hier eine Quelle zu dem Thema
http://www.sbz-online.de/SBZ-Aktuell/SB ... I3Mzk.html
christianm78
Neu Wulmstorf Experte
Neu Wulmstorf Experte
 
Beiträge: 131
Registriert: Di 17. Apr 2012, 15:04
Wohnort: Im Apfelgarten 3. BA

Re: Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Beitragvon Knebuschstieg » Do 15. Aug 2013, 13:41

Städtische Werke AG ist für mich ca. 100,- Euro günstiger. HT und NT liegen um die 18 Cent pro KW bei etwa 12 Euro Grundgebühr. HT ist also gut 2 cent günstiger und lohnt ab ca. 4000 kw Verbrauch...vielleicht ist der gerade dazu gekommen....
K.
Knebuschstieg
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 414
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 12:05

Re: Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Beitragvon Knebuschstieg » Do 15. Aug 2013, 13:43

Und doch, wir haben eine luft-wärme-pumpe
Knebuschstieg
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 414
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 12:05

Re: Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Beitragvon christianm78 » Do 15. Aug 2013, 14:07

Hm.... also Städtische Werke AG kommen da vor aber den Betrag kann ich nicht bestätigen.

Auch wenn ich 4000 kwh nur auf die Hauptzeit schiebe (was ja überhaupt nicht möglich ist weil du ja im Winter 24/7 heizen musst) dann komme ich nur auf 50 EUR.

Städtische Werke AG
HT = 18,54 ct/kwh
NT = 18,54 ct/kwh
GG: 12,48 EUR / Monat

EWE Strom Wärmepumpe
HT = 21,29 ct/kWh
NT = 18,91 ct/kWh
GG: 6,14 €/Monat

jetzt kommt es auch drauf an, ob du Warmwasser zur HT oder NT machst... wobei das nicht so wirklich ins Gewicht zählt mit ca. 600kw/h pro Jahr.
Sagen wir mal du hast die 4000 kwh zu 70% in der HT dann wäre die jähliche Ersparnis gerade mal 25 EUR pro Jahr

Ist ein Anfang aber noch nciht der große Wurf, wie beim normalen Stromwechsel.
qipu.de Wechselprovision nicht vergessen mitzunehmen. :lol:

Bei mir noch weniger
Läuft auf 3400 kwh bei mir hinaus (1. Jahr und somit erhöhter Heizbedarf)

Hier mein Profil
http://www.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/index.php?button=verbrauchanl&showver=959&lang=de

Christian
christianm78
Neu Wulmstorf Experte
Neu Wulmstorf Experte
 
Beiträge: 131
Registriert: Di 17. Apr 2012, 15:04
Wohnort: Im Apfelgarten 3. BA

Re: Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Beitragvon Knebuschstieg » Do 15. Aug 2013, 15:27

Also wir haben zwischen 7000 und 10000 kw Verbrauch. Also je kälter der Winter, desto mehr sparen wir beim Wechsel. Wir verbrauchen auch mehr HT als NT ( zeitraum ist größer) und können zusätzlich sparen, weil wir ( wenn ht = nt kostet) im Winter dann lieber in der HT-Zeit vorheizen, weil es effizienter ist. Ich hab nur ganz grob zwei cent gleich 20,- Euro pro Tausend kw ersparnis gerechnet und nt vernachlässigt wegen...wie oben beschrieben.
k.
Knebuschstieg
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 414
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 12:05

Re: Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Beitragvon Knebuschstieg » Do 15. Aug 2013, 15:32

Ach ja, der Vertrag läuft auch nur bis Juni 2014 und dann kann ich ja wieder wechseln und hau die 100,- aufn kopp...
Knebuschstieg
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 414
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 12:05

Re: Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Beitragvon christianm78 » Do 15. Aug 2013, 15:47

Und bei der Rechnung nicht vergessen, dass du noch die doppelt so hohe Grundgebühr verechnest. Da musst du gleich 72 EUR wieder abziehen von deiner kwh Ersparnis.
ggf. hattest du das vergessen.

10.000 ist hoffentlich eher Dein errechneter Jahresheizwärmebedarf inkl. Warmwasser. Der wird doch noch geteilt durch die JAZ/COP.
Somit musst du hoffentlich mit ca. 4000 kwh rechnen und nicht mit 10000.
Ansonsten hättet ihr ja Heizkosten von 2000 EUR/Jahr bzw. einen Abschlag von 166 EUR pro Monat? :oopsp:
Wenn dem wirklich so ist dann würde ich mir gaaaanz schnell Gedanken machen was da schief läuft (Stichwort: Heizstab)
Sogar 4000kwh ist schon zu viel bei eurem Reihenhaus würde ich behaupten wenn wir auf 3400 kommen im EFH.
Sinn und Zweck einer WP ist ja, dass diese günstiger ist als Gas... das wäre dann bei euch bei weitem nicht der Fall.

http://www.verivox.de/heizstrom-preisvergleich/ergebnis/?heatingtype=pump&metertype=double&plz=21629&usage=2800&usagent=1200&cl=240&cancel=0&cmpc=346&cmpt=388982&bo=true&bo=false&boa=0&pg=false&pgmonth=240&rt=true&rt=false


Tolles Thema für Außenstehende
Haustechnikdialog.de lässt grüßen... :mrgreen:


PS. Wie man bei einer WP mit wahrscheinlicher Fussbodenheizung "vorheizen" kann, musst du mir mal Gelegenheit genauer erklären :lol:
christianm78
Neu Wulmstorf Experte
Neu Wulmstorf Experte
 
Beiträge: 131
Registriert: Di 17. Apr 2012, 15:04
Wohnort: Im Apfelgarten 3. BA

Re: Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Beitragvon Knebuschstieg » Do 15. Aug 2013, 16:25

Wir hatten wirklich einen verbrauch von 10.000 kwh im ersten Jahr, im zweiten 8000kwh, dann nur noch 6900 kwh....jetzt wird es sicher wieder mehr, da wir ja bis in den April heizen mussten. anfangs kostete der Strom auch nur 14 cent, aber dank eeg....aber das ist ein anderes Thema. Vorheizen in bezug auf höhere Temperatur tagsüber einstellen, damit ich die Heizung nachts für kurze Zeit ausstellen kann, weil nachts der heizstab eher nötig ist, als tagsüber. Bei uns wird ab ca. 5 grad die erste heizstufe vom Heizstab benötigt und der hat 1,7 kwh Verbrauch...und es gibt insgesamt 5 heizstufen....und ja Grundgebühr war berücksichtigt, deshalb ab 4000 lohnend, 72-80=8 Euro günstiger...4000 x 0,02= 80
k.
Knebuschstieg
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 414
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 12:05

Re: Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Beitragvon christianm78 » Do 15. Aug 2013, 17:00

Wow... der Verbrauch haut mich echt aus den Socken !!! :shock:

Also wir haben den Heizstab erstmal komplett deaktiviert und wollten ihn hinzuschalten falls nötig.
Wars aber nie obwohl die Temp ja bis unter -20 ging diesen Winter. Haus und WW war immer ausreichend warm.
Dabei haben wir nur eine 5,4kw Anlage bei 160qm. WP ist eine Viessmann Vitocal 200-S

Bei 10.000 im ersten Jahr war dann wahrscheinlich die Estrichtrocknung mit drin.
Die hat bei uns alleine mit 1000kwh im Sommer reingehaun

Trotzdem viel viel zu viel... wirklich!
Der Heizstab darf doch niemals !!!! bei 5 Grad bereits angehen!
Dieser soll die extrem kalten Spitzen abfangen damit man im Durchschnitt mit einer kleineren Anlage heizen kann. Kalte Spitzen beginnen aber definitiv NICHT bei 5 Grad !
Klingt was so, als ob euch jemand eine viel zu kleine Anlage eingebaut hat, so dass die noch nicht mal 5 Grad schafft bzw. die Einstellungen (der Heizkurve) sind völliger murks...

Guck dir mal hier im Vergleich andere WP an wenn du magst.
http://www.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de


Thema Nachtabsenkung:
Sehr kontrovers diskutiert... Nutzen sehr fraglich
http://www.energieverbraucher.de/de/Nachtabsenkung__1838/

Wobei deine Theorie mit dem Heizstab (falls dieser überhaupt nötig ist) wirklich Sinn macht um es zu umgehen
Aber ist natürlich nicht wirklich toll, um 22h erstmal 25 Grad in der Butze zu haben um dann gegen 6h morgens bei 22 Grad anzukommen...


Wenn Interesse besteht kann ich auch gerne mal bei Gelegenheit in die Einstellungen gucken ... denn viel mehr als 3000 dürftet ihr pro Jahr im RH Neubau wirklich nicht verbrauchen.
Also weniger als die Hälfte von dem, was ihr zur Zeit habt...

Glaube wir lassen das Thema hier mal lieber.
Ist etwas abgedriftet und sehr speziell....

Fall du Hilfe brauchst meld dich einfach per PN

Christian
Zuletzt geändert von christianm78 am Fr 16. Aug 2013, 10:31, insgesamt 3-mal geändert.
christianm78
Neu Wulmstorf Experte
Neu Wulmstorf Experte
 
Beiträge: 131
Registriert: Di 17. Apr 2012, 15:04
Wohnort: Im Apfelgarten 3. BA

Re: Heizstrom - Jetzt Wechsel möglich

Beitragvon Knebuschstieg » Do 15. Aug 2013, 17:19

Jo, das Angebot nehme ich gerne an, scheinst ja gut auszukennen. Ich spreche dich beim Fussball mal darauf an, wenn ich zuschaue. Hier ist ja nur Thema, dass man jetzt wechseln kann.
k.
Knebuschstieg
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 414
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 12:05


Zurück zu Wohnen und Leben in Neu Wulmstorf

 


  • Related topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron