Henner Schönecke könnte "Landwirt des Jahres" werden

Alle News und Infos, die das Forum betreffen

Moderatoren: KarstenWL, Gina

Henner Schönecke könnte "Landwirt des Jahres" werden

Beitragvon Lui » Di 14. Okt 2014, 08:44

Bild
Schönecke steht bundesweit unter den Ersten
Zum ersten Mal wird vom "dlz agrarmagazin" der CeresAward für den "Landwirt des Jahres" verliehen und zu den Gewinnern in der Kategorie "Geflügelhalter" könnte Henner Schönecke (41) aus Neu Wulmstorf gehören.

Die Ceres-Juroren Martina Hungerkamp und Detlef Steinert bescheinigen Henner Schönecke "ein schlüssiges Konzept" sowie das Wahrnehmen von "Transparenz, Regionalität und Wirtschaften in lokalen Kreisläufen". Bei Erzeugung und Vermarktung steht für Henner Schönecke Geschmack an erster Stelle: "Für mich bedeutet Qualität, dass die Eier und das Geflügelfleisch gut schmecken." Auf seinem Hof ist Schönecke für 100 Mitarbeiter und rund 50.000 Legehennen in Freiland- und Bodenhaltung verantwortlich.

Am 15. Oktober wird der Preis in zehn Kategorien vergeben, die stellvertretend sind für die Vielfalt heutiger Landwirtschaft. Er zeichnet Landwirte und Landwirtinnen aus, die in ihren Unternehmen täglich Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt wahrnehmen, und steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes Joachim Rukwied. Die Preisverleihung findet bei der "Nacht der Landwirtschaft" im festlichen Rahmen statt.

http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/ ... 48613.html
Lui
Neu Wulmstorf Denkmal
Neu Wulmstorf Denkmal
 
Beiträge: 847
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 09:55

Re: Henner Schönecke könnte "Landwirt des Jahres" werden

Beitragvon nilpferd » Mo 9. Mär 2015, 16:28

Lui hat geschrieben:Bild
Schönecke steht bundesweit unter den Ersten
Zum ersten Mal wird vom "dlz agrarmagazin" der CeresAward für den "Landwirt des Jahres" verliehen und zu den Gewinnern in der Kategorie "Geflügelhalter" könnte Henner Schönecke (41) aus Neu Wulmstorf gehören.

Die Ceres-Juroren Martina Hungerkamp und Detlef Steinert bescheinigen Henner Schönecke "ein schlüssiges Konzept" sowie das Wahrnehmen von "Transparenz, Regionalität und Wirtschaften in lokalen Kreisläufen". Bei Erzeugung und Vermarktung steht für Henner Schönecke Geschmack an erster Stelle: "Für mich bedeutet Qualität, dass die Eier und das Geflügelfleisch gut schmecken." Auf seinem Hof ist Schönecke für 100 Mitarbeiter und rund 50.000 Legehennen in Freiland- und Bodenhaltung verantwortlich.

Am 15. Oktober wird der Preis in zehn Kategorien vergeben, die stellvertretend sind für die Vielfalt heutiger Landwirtschaft. Er zeichnet Landwirte und Landwirtinnen aus, die in ihren Unternehmen täglich Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt wahrnehmen, und steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes Joachim Rukwied. Die Preisverleihung findet bei der "Nacht der Landwirtschaft" im festlichen Rahmen statt.

http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/ ... 48613.html


Der Preis wird von einem Magazin verliehen, das "über jeden Verdacht erhaben ist". Es wird von Landwirten finanziert. Wer hätte das gedacht:
Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
Kabelkamp 6
30179 Hannover
Telefon: 0511/67806-0
Also ist Schönecke möglicherweise der Financier seines eignen Preises?
Na Genial!
"Die Ceres-Juroren Martina Hungerkamp und Detlef Steinert bescheinigen Henner Schönecke "ein schlüssiges Konzept" und sind sozusagen "datt Gelbe von det Ei.""
Gruß
Martin
nilpferd
 


Zurück zu Alle News rund um Forum-Neuwulmstorf.de

 


  • Related topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast