Famila nach Neu Wulmstorf?

Alles zum Thema Gemeinde und deren Politik. Verkehrswesen, Bebauung, Ratschläge, Tipps, Wissenswertes etc.

Moderatoren: KarstenWL, Gina

Famila nach Neu Wulmstorf?

Beitragvon Sven Gottschewsky SPD » Mo 30. Jun 2014, 16:27

PRESSEMITTEILUNG
der SPD Gemeinderatsfraktion in Neu Wulmstorf

Famila nach Neu Wulmstorf?
Die SPD stellt die Interessen der Bürger in den Mittelpunkt!
Großes Thema – viele Fragen?

Öffentliche SPD Fraktionssitzung zum Thema: „Famila nach Neu Wulmstorf?“ – Infoveranstaltung für die Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch 09. Juli von 19:00Uhr - 21:00 Uhr im Ratssaal des Rathauses in Neu Wulmstorf

"Die zahlreichen Stimmen aus der Bevölkerung, die von uns wissen wollen, wie Sie sich für eine Famila Ansiedlung aussprechen können, werden nicht weniger," beginnt der Fraktionsvorsitzende der SPD Tobias Handtke die Ankündigung für die öffentliche Fraktionssitzung der SPD am 9.Juli im Ratssaal des Rathauses.
Mit Stimmen der SPD und der UWG in der Gemeinderatssitzung im März dieses Jahres wurden die Weichen für eine mögliche Ansiedlung eines Famila Marktes auf dem ehemaligen Meyn Gelände mit einem Aufstellungsbeschluss gestellt. „Wir wollen, wie versprochen, die Bürgerinnen und Bürger weiter in die Diskussion mit einbeziehen und Ihnen die Möglichkeit für  Informationen aus erster Hand ermöglichen“, so Handtke.

An diesem Abend wird es zur Einleitung vom Bürgermeister Wolf Rosenzweig und der Verwaltung zunächst einen Sachstandsbericht zur geplanten „Famila“- Ansiedlung geben. Darauf folgend steht dann im Rahmen einer geplanten Podiumsrunde der Investor und  Geschäftsführer der „Bartels Langness GmbH“, Christian Lahrtz, zur Verfügung, der den Bürgern konkrete Auskünfte zum geplanten Vorhaben geben kann. Für diese Diskussionsrunde mit den Bürgern wurde für diesen Abend auch die „IONW“ eingeladen, eine Initiative von Geschäftsleuten aus der Bahnhofstraße, die sich gegen eine Famila Ansiedlung organsiert haben. (bis Veröffentlichung lag noch keine Antwort vor)
Der gemeinsame Schulterschluss der IONW mit der örtlichen CDU gegen Famila (besonders im vergangenen Bürgermeisterwahlkampf) ist für die SPD kein Grund sich nicht auch ernsthaft mit den Argumenten der Gegner auseinanderzusetzen, ganz im Gegenteil. 
„Wir wollen ja keine einseitige Überzeugungsveranstaltung machen, sondern eine sachliche Argumentationsübersicht geben. Wir nehmen die Meinung der Menschen sehr ernst.“ so Handtke weiter. Die unabhängigen Gutachten, die durch den Ratsbeschluss vom März auf den Weg gebracht worden sind, und die Stellungnahmen der sogenannten „Träger öffentlicher Belange“ (z.B. die Städte Hamburg und Buxtehude, sowie die IHK und andere) werden im Herbst diesen Jahres erwartet.
„Grundlage guter Politik ist immer, dass man mehr miteinander und nicht nur übereinander spricht. Das kann uns allen doch nur helfen“, gibt Handtke zum Überdenken und hofft, dass viele Bürgerinnen und Bürger dieses Angebot nutzen.

Gerne können auch Fragen zu dem Thema vorher an handtke@spd-neuwulmstorf.de für den Abend gestellt werden, die an dem Abend verlesen oder weitergeleitet werden. „Die Teilnahme ist aber auf jeden Fall die bessere Option“!

Tobias Handtke
Vorsitzender
SPD-Gemeinderatsfraktion
Neu Wulmstorf
Viele Grüße
Sven

Sven Gottschewsky
SPD Neu Wulmstorf
2. stellv. Vorsitzender d. Fraktion u Mitglied im Vorstand des Ortsvereins

Ich äussere im Forum meine Meinung
Sven Gottschewsky SPD
Forumspräsident
Forumspräsident
 
Beiträge: 1115
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 11:28
Wohnort: Neu Wulmstorf

Re: Famila nach Neu Wulmstorf?

Beitragvon Bibi » Di 15. Jul 2014, 15:39

Großer Zuspruch für eine“ Famila-Ansiedlung“ - SPD gibt den Bürgern ein Forum!
Famila-veranstaltung140709 11. Juli 2014
Trotz Unwetter und überschwemmten Straßen waren es an die 80 Bürgerinnen und Bürger, die der Einladung der SPD Fraktion zur öffentlichen Fraktionssitzung zum Thema "Famila- Ansiedlung" gefolgt sind.

Nicht nur bekannte, vor allem auch kompetente Gäste, waren auf dem Podium um sich der Diskussion zu stellen: Christian Lahrtz, Geschäftsführer des „Famila“- Familienunternehmens, Gerhard Peters, Sprecher der IONW, Frank Kockmann, Vorsitzender des Gewerbevereins und Thomas Saunus, Fachbereichsleiter Bauen von der Gemeindeverwaltung. Als Gastgeber führte der Fraktionsvorsitzende der SPD, Tobias Handtke, als Moderator durch den Abend.




„Wir wollten den Bürgern einen Überblick der verschiedenen Argumente geben und einen Dialog der Beteiligten fördern. Wir können rückblickend sagen, das ist uns vollständig gelungen,“ zeigt sich Handtke nach der Veranstaltung zufrieden.

Die unterschiedlichen Auffassungen Podiumsteilnehmer wurden bereits zu Beginn sehr deutlich, insbesondere zu vergangenen Artikeln in der Presse wurde Stellung bezogen.

Der Gewerbevereinsvorsitzende Frank Kockmann konnte zugleich deutlich machen, dass der Gewerbeverein kein Votum abgeben kann, da das Ergebnis einer Umfrage kein eindeutiges Stimmungsbild gezeigt hat: „Wir haben unterschiedliche Meinungen im Gewerbeverein, sind aber überzeugt, dass die Politik kluge Entscheidungen treffen wird. Wir werden das gerne begleiten“, zeigt sich Kockmann überzeugt. Christian Lahrtz, gefragt von Tobias Handtke, ob das notwendige Verantwortungsbewusstsein als möglicher größter Einzelhändler vorhanden wäre, bringt zum Ausdruck, dass bei allen seinen 82 Standorten eine Beteiligung in den örtlichen Strukturen selbstverständlich ist. „Wir richten uns auf den Handel vor Ort aus und sind überall ein willkommener Partner, wir wissen um unsere Verantwortung“, gibt sich Lahrtz selbstbewusst.




Gerhard Peters, langjähriges CDU- Ratsmitglied und Gegner einer Famila Ansiedlung verwies in seinem Statement auf die vergangenen Jahre, in denen man den ansässigen Geschäften in der Bahnhofstraße die vorhandene Struktur gesichert habe und befürchtet durch „Famila“ eklatante Leerstände. Bei einer Ansiedlung „Familas“ in der Bahnhofstraße würde, so bestätigt Peters für die Initiative, kein Problem sein im Hinblick auf die Konkurrenzsituation im Lebensmittelbereich. Alleine ein Ansiedlung auf dem Meyn- Gelände in Verbindung mit den sogenannten „Non-Food“ Artikeln eines „ Familas“ wären die Bedrohung. Christian Lahrtz versuchte dieses Argument zu entkräften, indem er zusagte, dass man auf das bestehende Angebot in der Bahnhofstraße Rücksicht nehmen wird und rein aus wirtschaftlicher Sicht schon eher daran interessiert ist, zu allererst die Bedarfslücken im Ort zu schließen. Lahrtz betonte, dass die Märkte sich individuell an die Bedürfnisse der Bürger und an das vorhandene Gewerbe anpassen, sprich welchen Anteil Food- und Nonfood- Artikel im Markt präsent sind. Weder Peters, als auch die anwesenden Vertreter von Edeka und Rewe legten hier Widerspruch ein.


Gerhard Peters, IONW

Die Bürger nutzten nach diesen ersten Statements die Möglichkeit für Ihre Fragen und Bemerkungen zum Thema. Dabei wurde schnell deutlich, dass eine deutliche Mehrheit im Publikum sich für eine „Famila“- Ansiedlung ausspricht. Kritik gab es an den aktuellen unübersichtlichen Öffnungszeiten mit Mittagspausen in der Bahnhofstraße. Vielfach wurde erwähnt, dass man gerne, statt in Neugraben oder Buxtehude, in Neu Wulmstorf einkaufen würde, wenn es einen vergleichbares Angebot geben würde. Natürlich wurden auch Wünsche geäußert, wie die Ansiedlung eines Baumarktes oder Bekleidungsgeschäftes. Viele brachten auch zum Ausdruck, dass Sie keineswegs den Geschäften in der Bahnhofstraße den Rücken kehren werden, aber ein ergänzendes Angebot gern nutzen würden. Auf die Frage, wohin denn die Gewerbesteuer seines Unternehmens abgeführt wird, stellte Christian Lahrtz klar, dass dies selbstverständlich der Gemeinde zu Gute kommt. „Das haben nun alle gehört, das ist ein klares Bekenntnis“, hielt Handtke diese Botschaft für den Abend fest.




Nach fast zweieinhalb Stunden waren alle Fragen für diesen Abend beantwortet und keine Wortmeldung wurde übersehen.

Nach dem Dank an die Podiumsteilnehmer versprach Tobias Handtke, dass die SPD Fraktion zukunftsorientiert dieses Projekt weiter unterstützt und dabei auch die Sorgen der Händler aus der Bahnhofstraße ernst nimmt. „Der Dialog ist wichtig, gemeinsam kann Neu Wulmstorf als Einzelhandelsstandort dadurch viel gewinnen, die Chancen müssen aber erkannt werden, statt sich nur auf das Vergangene zu berufen“, so Handtke abschließend.


Eine tolle Veranstaltung!!!
Liebe Grüße Bibi
Gefundene Rechtschreib- und Grammatikfehler dürfen SIE behalten!!
Benutzeravatar
Bibi
Forumspräsident
Forumspräsident
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 14. Feb 2008, 11:47
Wohnort: Rade

Re: Famila nach Neu Wulmstorf?

Beitragvon nilpferd » Fr 16. Jan 2015, 15:21

Interessant sind bei solchen Veranstaltungen immer die Zusicherungen wie "wir nehmen Euch enst" . Ja wirklich gut, der Witz.
Das geht doch gar nicht. Wer (ich gehöre dazu) neben der Bahnhofstraße weitere Zentren will, nimmt denen in der Bahnhofstraße Kunden weg. Das muss man einfach so sehen und das ist auch in Ordnung!!! Ich will dieses seltsame Gebilde "Bahnhofstraße" endlich in der Innovation sehen. Die sind doch selbstgefällig bereits "eingeschlafen".
Familia muss nach Neu Wulmstorf kommen. Dieser Laden wird wieder etwas in Wallung bringen, das uns bereits abgegangen ist.
Herzlich willkommen, familia!
Gruß
Martin
nilpferd
 

Re: Famila nach Neu Wulmstorf?

Beitragvon Dino » Fr 16. Jan 2015, 22:16

Moin, moin!

nilpferd hat geschrieben:Die sind doch selbstgefällig bereits "eingeschlafen".

Rewe: "eingeschlafen"? Ich seh dort hart arbeitende Verkäuferinnen!
nilpferd hat geschrieben:Familia muss nach Neu Wulmstorf kommen.

Ich brauch Famila nicht! Die müssen kommen?? Dann wird alles gut??? Ach nee...

Mit vielen Wünschen, damit alles gut wird,
Dino
Dino
Neu Wulmstorf Denkmal
Neu Wulmstorf Denkmal
 
Beiträge: 520
Registriert: Di 3. Mär 2009, 19:15

Re: Famila nach Neu Wulmstorf?

Beitragvon Michael B » Sa 17. Jan 2015, 07:57

Hallo zusammen,

sicher muss Famila kommen.
Die Bahnhofstr. stirbt nicht, weil Famila sie kaputt macht, sondern weil der Service und die Öffnungszeiten mies sind.
Warum ist der Parkplatz voll, wenn alles so schlecht läuft? Man darf nicht überall parken oder muss mit Parkscheibe arbeiten.
REWE ist nicht in der Lage alle Waren, besonders die in den wöchentlichen Prospekten angepriesenen, vorzuhalten.
Aber beim Aufhängen der Plakate " Rettet die Bahnhofstrasse - gegen Famila" sind sie ganz groß.
Wo führt REWE seine Gewerbesteuer ab? Famila will es in Neu Wu.
Um einen so großen Discounter aufzusuchen, fahren viele Neu Wulmstorfer nach Buxtehude, Buchholz, Stade oder Hamburg.
Zeit und Benzingeld sind mir dafür zu schade.
Über das Internet mit Amazon, ebay und Co als Sargnagel für die Bahnhofstr. wird kaum gesprochen.
Selbst Schneiderei, Apotheke und Reisebüro haben das Plakat. Traut ihr eurer Kundschaft keine Treue mehr zu?
Bei Büchern z.B gehe ich zuerst zu PBG und das wird so bleiben.
Endlich sind wir in der Lage die Pendler zu melken, die die B73 bis Cuxhaven benutzen. Idealerweise runter von der B, rauf auf den Parkplatz und alles
außer Kühlgut kaufen. Nicht lange querfeldein fahren, um einen Discounter zu erreichen. Klasse.

Gruß
Michael
Michael B
Neu Wulmstorf Experte
Neu Wulmstorf Experte
 
Beiträge: 167
Registriert: Di 19. Jul 2011, 13:48

Re: Famila nach Neu Wulmstorf?

Beitragvon Dino » Sa 17. Jan 2015, 19:23

Hallo!

Ja, das wird der Markt regeln.
Trotzdem finde ich es richtig, dass mit Plakaten informiert wird!
Im Siedlungsabschnit B gab es früher das Lebensmittelgeschäft Hoyer.
Wer hat dort gekauft? Wenige, jedenfalls gibt es dort keine Einkaufsmöglichkeit mehr!
...jetzt wird gemeckert!
Michael B hat geschrieben:Die Bahnhofstr. stirbt nicht, weil Famila sie kaputt macht, sondern weil der Service und die Öffnungszeiten mies sind.
Warum ist der Parkplatz voll, wenn alles so schlecht läuft? Man darf nicht überall parken oder muss mit Parkscheibe arbeiten.

Ist die Bahnhofstraße so schrecklich? Ich kaufe gern bei Rewe, Brotkorb, PBG usw..
.....und der Wochenmarkt! Man hat immer einen Parkplatz in der Tiefgarage und ist direkt vor Ort!

Mit freundlichen Grüßen
Dino
Dino
Neu Wulmstorf Denkmal
Neu Wulmstorf Denkmal
 
Beiträge: 520
Registriert: Di 3. Mär 2009, 19:15

Re: Famila nach Neu Wulmstorf?

Beitragvon nilpferd » So 18. Jan 2015, 02:07

Dino hat geschrieben:Moin, moin!

nilpferd hat geschrieben:Die sind doch selbstgefällig bereits "eingeschlafen".

Rewe: "eingeschlafen"? Ich seh dort hart arbeitende Verkäuferinnen!

Siehst du, ich nicht. Wenn ich zu Aldi oder zu Lidl gehe sieht man dort hart arbeitende flinke Kassierer(innen). Die Frauen oft besser, als die Herren.
Leider sehe ich das ganz aus meiner Sicht bei REWE eher nicht. Das mag aber Einschätzung sein.
Dino hat geschrieben:
nilpferd hat geschrieben:Familia muss nach Neu Wulmstorf kommen.

Ich brauch Famila nicht! Die müssen kommen?? Dann wird alles gut??? Ach nee...

Nein, natürlich wird nicht alles gut. familia belebt einen weiteren Teil dieser Gemeine, mehr nicht.
Dino hat geschrieben:Mit vielen Wünschen, damit alles gut wird,
Dino

wir benötigen übrigens dringend eine offene AMA-Straße. Das meine ich immer noch. An den Schulen halten sich doch nur Nichtdenker fest. Dafür gibt es lösungen.
Lieben Gruß
Martin
nilpferd
 

Re: Famila nach Neu Wulmstorf?

Beitragvon nilpferd » So 18. Jan 2015, 02:14

Dino hat geschrieben:Hallo!
....
Ist die Bahnhofstraße so schrecklich? Ich kaufe gern bei Rewe, Brotkorb, PBG usw..
.....und der Wochenmarkt! Man hat immer einen Parkplatz in der Tiefgarage und ist direkt vor Ort!

Mit freundlichen Grüßen
Dino


Und das meinst du jetzt ganz im Ernst? Ein totes Marktplatzcenter mit einem halbseidenen Wolfskin drinnen, der Keller leer und auch sonst alles rund herum? :jester:
In welchem Film lebst du denn??
Aber gut, jeder darf ja was sagen...
Gruß
Martin
nilpferd
 

Re: Famila nach Neu Wulmstorf?

Beitragvon Dino » So 18. Jan 2015, 21:58

Moin, moin!

nilpferd hat geschrieben:Und das meinst du jetzt ganz im Ernst? Ein totes Marktplatzcenter mit einem halbseidenen Wolfskin drinnen, der Keller leer und auch sonst alles rund herum? :jester:
In welchem Film lebst du denn??..

Welcher Film? Ich nenn ihn: " Rock until you drop!"
Ich finde es sehr entspannend in die Tiefgarage zu fahren, eine Rolltreppe ohne Stufen ´rauf
und schon kann ich bei meinen Einkäufen mit dem Käsemann, dem Bäcker und mit Walli vom Schlachterstand klönen.
Vielleicht treff ich noch Gemeinde-Kuddl...
Du siehst ich bin nicht auf meinen Frisör angewiesen!
nilpferd hat geschrieben:Aber gut, jeder darf ja was sagen...

Vielen Dank für Deine Erlaubnis, sonst würde ich mich auch nicht trauen hier etwas zu schreiben!

Vielleicht können wir uns ja auf die Bemerkung: "Gottes Tierreich ist groß" einigen?
Mit freundlichen Grüßen
Dino
Dino
Neu Wulmstorf Denkmal
Neu Wulmstorf Denkmal
 
Beiträge: 520
Registriert: Di 3. Mär 2009, 19:15

Re: Famila nach Neu Wulmstorf?

Beitragvon HSV-FAN » Di 20. Jan 2015, 18:58

Dino hat geschrieben:Moin, moin!

nilpferd hat geschrieben:Und das meinst du jetzt ganz im Ernst? Ein totes Marktplatzcenter mit einem halbseidenen Wolfskin drinnen, der Keller leer und auch sonst alles rund herum? :jester:
In welchem Film lebst du denn??..

Welcher Film? Ich nenn ihn: " Rock until you drop!"
Ich finde es sehr entspannend in die Tiefgarage zu fahren, eine Rolltreppe ohne Stufen ´rauf
und schon kann ich bei meinen Einkäufen mit dem Käsemann, dem Bäcker und mit Walli vom Schlachterstand klönen.
Vielleicht treff ich noch Gemeinde-Kuddl...
Du siehst ich bin nicht auf meinen Frisör angewiesen!
nilpferd hat geschrieben:Aber gut, jeder darf ja was sagen...

Vielen Dank für Deine Erlaubnis, sonst würde ich mich auch nicht trauen hier etwas zu schreiben!

Vielleicht können wir uns ja auf die Bemerkung: "Gottes Tierreich ist groß" einigen?
Mit freundlichen Grüßen
Dino



Also die Rolltreppe der Tiefgarage zu loben, da gehört schon was dazu! :lol:
Liebe Grüße an alle HSV-Fans und natürlich an die Hundefreunde!
HSV-FAN
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 420
Registriert: Fr 6. Feb 2009, 20:21

Re: Famila nach Neu Wulmstorf?

Beitragvon nilpferd » Mi 21. Jan 2015, 15:06

Dino hat geschrieben:Moin, moin!

nilpferd hat geschrieben:Und das meinst du jetzt ganz im Ernst? Ein totes Marktplatzcenter mit einem halbseidenen Wolfskin drinnen, der Keller leer und auch sonst alles rund herum? :jester:
In welchem Film lebst du denn??..

Welcher Film? Ich nenn ihn: " Rock until you drop!"
Ich finde es sehr entspannend in die Tiefgarage zu fahren, eine Rolltreppe ohne Stufen ´rauf
und schon kann ich bei meinen Einkäufen mit dem Käsemann, dem Bäcker und mit Walli vom Schlachterstand klönen.
Vielleicht treff ich noch Gemeinde-Kuddl...
Du siehst ich bin nicht auf meinen Frisör angewiesen!
nilpferd hat geschrieben:Aber gut, jeder darf ja was sagen...

Vielen Dank für Deine Erlaubnis, sonst würde ich mich auch nicht trauen hier etwas zu schreiben!

Vielleicht können wir uns ja auf die Bemerkung: "Gottes Tierreich ist groß" einigen?
Mit freundlichen Grüßen
Dino


Lieber Dino,
nomen est omen?
Und nein, es ist ja nicht "Gottes Tierreich", es ist das Tierreich auf dem Planeten Erde. Und da haben wir denkende Humanoiden, die dem Tierreich natürlich angehören, eine Unterteilung in Pflanzen und Tierreich mit all ihren Differenzierungen vorgenommen. Das nennt man dann Wissenschaft. Da hat Wissen platz, Glauben nicht.
Die christliche Kirche hatte ja einmal versucht, einen gewissen Charles Darwin lächerlich zu machen und ist dabei kläglich gescheitert.
Ach ja, die Dinos hatten schon eine sehr lange Zeit in der Erdgeschichte, sind aber dennoch ausgestorben. Die Nilpferde sind aber noch da. Jedenfalls so lange nichts "Weltbewegendes" passiert.

Liebe Grüße
Martin
nilpferd
 


Zurück zu Gemeinde und Politik

 


  • Related topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast