mein tipp

Hier können Sie als Gast schreiben ohne sich anzumelden.

Moderatoren: KarstenWL, Gina

mein tipp

Beitragvon Gast » Do 22. Mär 2007, 21:25

http://www.onlinetvrecorder.com

meldet euch hier an programeert euch eure lieblingssendungen und ladet sie runter

kostnelos und legal

(keine werbung)
Gast
 

Beitragvon Popcorn » Do 22. Mär 2007, 22:03

Ja, ne. Gute Ansätze diese Rekorder. Von der Sache her auf jeden Fall top. Aber Qualität... Die sind doch noch bei 384x288 Pixeln und 300 kBit/s?

Save.tv hat da schon 720x576 mit 800 kBit/s. Da hat man wirklich nichts mehr zu meckern. Nur bleibt es dort wieder bei nur 14 Tagen kostenlos...

Warum sehe ich da eigentlich gerade was von Pro7 auf der Startseite? Die hatten doch letztes Jahr erfolgreich eingeklagt, dass otvr.com nichts mehr von der Pro7-Gruppe aufzeichnen darf?
Benutzeravatar
Popcorn
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 11:15
Wohnort: Neu Wulmstorf

Beitragvon Jörg » Fr 23. Mär 2007, 15:32

ich habe es gerade mal ausprobiert.

die bildqualität reicht denke ich aus.
nur hat bei meinem test die aufnahme bereits 12 minuten vorher begonnen und dementsprechend auch früher aufgehört.
auch werden ab und an mal ein paar sekunden übersprungen.

also der grundgedanke ist schon nicht schlecht, nur müßte es weiter ausgereift werden.
Jörg
Neueinsteiger
Neueinsteiger
 
Beiträge: 43
Registriert: Di 20. Feb 2007, 14:14
Wohnort: Neu Wulmstorf

Beitragvon Buddi » Fr 23. Mär 2007, 18:06

Jörg hat geschrieben:also der grundgedanke ist schon nicht schlecht, nur müßte es weiter ausgereift werden.


ganz ehrlich, der Grundgedanke ist das Hauptproblem. Was immer öfter vergessen wird ist die Tatsache das im Internet nach Volumen bezahlt wird, zumindest die großen Telcos. TV u.ä. übers Internet kostet imens viel Bandbreite und es wird jetzt schon diskutiert solche Seiten und Dienste anders abzurechnen da die Bandbreite mittlerweile sogar knapp wird. Selbst die Telekom hat eigentlich schon gemerkt das ihr TV über Internet nix ist und die Fussballrechte schon wieder verkauft... Ich denke es wird da in absehbarer Zeit mal wieder ein kleiner heilsamer Schock durchs Netz laufen.

MfG Jörg
Buddi
 

Beitragvon KarstenWL » Fr 23. Mär 2007, 23:02

Ich kenne den Dienst schon länger und finde ihn ungemein praktisch. Besonders wenn man in der Firma ist und ein Sendung vergessen hat zu programieren, die man unbedingt sehen wollte. Qualität hin oder her.

Buddis angesprochenes Bandbreitenproblem kann in naher Zukunft tatsächlich zum Flaschenhals werde, da IPTV, mindestens bei den Insidern, in aller Munde ist und eine große Zukunft vorausgesagt wird.
Die verfügbaren Bandbreiten werden aber ganz sicher weiter explosionsartig steigen und bezahlbar bleiben. Wär hätte vor 5 Jahren gedacht dass heute standardmäßig unter DSL1000 nichts mehr zu bekommen ist.
Tschau

Karsten
Benutzeravatar
KarstenWL
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1924
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 22:47
Wohnort: Neu Wulmstorf

Beitragvon Buddi » Sa 24. Mär 2007, 09:40

KarstenWL hat geschrieben:Buddis angesprochenes Bandbreitenproblem kann in naher Zukunft tatsächlich zum Flaschenhals werde, da IPTV, mindestens bei den Insidern, in aller Munde ist und eine große Zukunft vorausgesagt wird.


dann kennen wir unterschiedliche Insider. Meine sagen eher keine Zukunft vorraus da es schlicht kaum Sinn macht. TV kann über Kabel, Antenne und Satellit empfangen werden, wozu dann über Internet?? Wie gesagt, die Telekom selber rechnet schon nicht mehr mit einem wirklichen Erfolg und die großen Carrier denken über andere Geschäftsmodelle nach für diese Extremnutzer.

KarstenWL hat geschrieben:Die verfügbaren Bandbreiten werden aber ganz sicher weiter explosionsartig steigen und bezahlbar bleiben. Wär hätte vor 5 Jahren gedacht dass heute standardmäßig unter DSL1000 nichts mehr zu bekommen ist.c


stimmt, allerdings gab es auch ein riesiges Überangebot an Bandbreite, d.h. es gab noch gar nicht soooo viele breitbandige Dienste!! Mittlerweile sieht das anderes aus, immer öfter werden Flatrates ja auch auf 5 GB begrenzt, warum wohl :D D.h. was nützt dir der schnellste Zugang wenns ab 5 GB teuer wird.

by the way, hallo Admin, hier in Kühlungsborn gibt es hervorragenden UMTS-Abdeckung wie du an meiner Mail erkennen kannst :D :D

MfG Jörg
Buddi
 

Beitragvon Popcorn » Sa 24. Mär 2007, 10:29

Buddi hat geschrieben:dann kennen wir unterschiedliche Insider. Meine sagen eher keine Zukunft vorraus da es schlicht kaum Sinn macht. TV kann über Kabel, Antenne und Satellit empfangen werden, wozu dann über Internet??

Da vermischt Du jetzt aber Übertragungsmittel und Inhalt. Die Verbindung zum Internet stellt man schließlich auch über Kabel oder Satellit her. Deswegen heißt es ja auch IPTV und nicht Internet-TV. Sinn gibt es dafür viele. Rückkanal, alles aus einer Hand, für einige Anbieter überhaupt ein Weg damit auch Geld verdienen zu können, ...
Benutzeravatar
Popcorn
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 11:15
Wohnort: Neu Wulmstorf

Beitragvon Buddi » Sa 24. Mär 2007, 13:43

Popcorn hat geschrieben:
Buddi hat geschrieben:dann kennen wir unterschiedliche Insider. Meine sagen eher keine Zukunft vorraus da es schlicht kaum Sinn macht. TV kann über Kabel, Antenne und Satellit empfangen werden, wozu dann über Internet??

Da vermischt Du jetzt aber Übertragungsmittel und Inhalt. Die Verbindung zum Internet stellt man schließlich auch über Kabel oder Satellit her.


Kabel ja, aber Telefonkabel, mit TV-Kabel meine ich deren spezielles Kabel-Angebot. Satellit?? Satellit ist eher kein bevorzugtest Internetübertragungsmittel, wozu auch!?

Popcorn hat geschrieben:Deswegen heißt es ja auch IPTV und nicht Internet-TV. Sinn gibt es dafür viele. Rückkanal, alles aus einer Hand, für einige Anbieter überhaupt ein Weg damit auch Geld verdienen zu können, ...


Alles aus einer Hand und somit alles aus wenn eins aus... IPTV ist ja eher ein Synonym dafür das es übers Internet geroutet wird. Man muß sich nur mal überlegen was eine HDTV-Sendung für eine Bandbreite benötigt und ob das wirklich übers Internet laufen muss... Fraglich ob ein Rückkanal Sinn hat, das TV versucht das schon seit zig Jahren für sinnvoll zu erklären nur wollte es nie ein Kunde haben...

aber ok, die Zukunft wird von ganz allein zeigen was sich da durchsetzen wird, ist heute eh eher Kaffeesatzleserei.

MfG Jörg
Buddi
 

Beitragvon Popcorn » Sa 24. Mär 2007, 14:06

Buddi hat geschrieben:
Popcorn hat geschrieben:
Buddi hat geschrieben:dann kennen wir unterschiedliche Insider. Meine sagen eher keine Zukunft vorraus da es schlicht kaum Sinn macht. TV kann über Kabel, Antenne und Satellit empfangen werden, wozu dann über Internet??

Da vermischt Du jetzt aber Übertragungsmittel und Inhalt. Die Verbindung zum Internet stellt man schließlich auch über Kabel oder Satellit her.


Kabel ja, aber Telefonkabel, mit TV-Kabel meine ich deren spezielles Kabel-Angebot. Satellit?? Satellit ist eher kein bevorzugtest Internetübertragungsmittel, wozu auch!?

Internet über den Kabelzugang gibt es auch, genau das gleiche Kabel wie für den Fernseher. Wozu Satellit? Wenn es nichts anderes gibt z. B. Aber mein Punkt war eigentlich, dass das doch gar keine Rolle spielt, weil IPTV gar keine Aussage trifft, ob es nun über Telefon-, Fernsehkabel oder Satellit kommt, es ist davon völlig unabhängig.


Buddi hat geschrieben:Alles aus einer Hand und somit alles aus wenn eins aus...

Was nützt mir ein funktionierendes Telefon, wenn ich Fernsehen will. :-) Außerdem sagt das noch nicht aus, dass der Ausfall häufiger ist. Vielleicht ist der Ausfall so ja auch gerade schick gebündelt mitten in der Nacht, während bei der Aufteilung eines am Vormittag, eines am Mittag und das nächste am Abend kaputt geht.

Buddi hat geschrieben:Man muß sich nur mal überlegen was eine HDTV-Sendung für eine Bandbreite benötigt und ob das wirklich übers Internet laufen muss... Fraglich ob ein Rückkanal Sinn hat, das TV versucht das schon seit zig Jahren für sinnvoll zu erklären nur wollte es nie ein Kunde haben...

Im Prinzip geben die Kunden für die Möglichkeit jährlich schon Milliarden aus. Zum Beispiel DVDs. Damit machen sie sich unabhängig und können einen Film immer dann sehen, wann sie es wollen. Mit einem Rückkanal wäre so etwas auch im TV möglich. Oder halt schlicht Das zeitversetzte gucken, ohne vorher daran denken zu müssen, irgendeinen Rekorder anzuschmeißen.

Die erforderliche Datenrate für optimale Qualität ist heute sicherlich noch der Overkill. Aber gerade solche Killerapplikationen werden doch von den Wettbewerbern gesucht. Deswegen ist für mich schwer vorstellbar, was dieser Innovation im Wege stehen sollte. Es ist ja in keiner Hinsicht für den Verbraucher ein Rückschritt, wie Bildtelefone oder Internet übers Handy.
Benutzeravatar
Popcorn
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 11:15
Wohnort: Neu Wulmstorf

Beitragvon Popcorn » Fr 20. Apr 2007, 23:12

Benutzeravatar
Popcorn
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 11:15
Wohnort: Neu Wulmstorf

Beitragvon KarstenWL » Sa 21. Apr 2007, 01:52

Hi Popcorn,

hättest du den Link nicht gepostet, wäre er von mir gekommen :)
Hier noch einer: http://www.abendblatt.de/daten/2007/03/14/706130.html

"Internet" TV ist nicht aufzuhalten. Selbst die konservative Telekom bohrt gerade ihr Angebot auf (...sicher auch um ihre VDSL Leitungen an den Mann zu bringen).
Leider wieder einmal viiiiiiel zu teuer, wie alles Neue von den Pinkies.
Tschau

Karsten
Benutzeravatar
KarstenWL
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1924
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 22:47
Wohnort: Neu Wulmstorf


Zurück zu Gäste-Ecke - Schreiben ohne sich anzumelden

 


  • Related topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast