klimakatastrophe

Hier können Sie als Gast schreiben ohne sich anzumelden.

Moderatoren: KarstenWL, Gina

Beitragvon Popcorn » Mo 12. Mär 2007, 00:19

Was dort nicht erwähnt wurde, ist das die Autoren teils mehr als zwölf Stunden ihre Zeit auf dieser Website http://www.boohbah.com/zone.html verbringen.

Und bekommen die eigentlich keinen Ärger, dass die nicht die Werbebanner von Shell & Co auf ihren Seiten haben? :D
Benutzeravatar
Popcorn
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 11:15
Wohnort: Neu Wulmstorf

Klimakatastrophe

Beitragvon klima » Mo 12. Mär 2007, 00:40

an popcorn

Dein letzter Beitrag zeigt, welch Geistes Kind Du bist. Wenn Dir die Argumente ausgehen wirst Du albern.

Bezüglich der Rasanz, mit der sich Deutschland wieder einmal auf die eigene Destabilisierung zubewegt, kann nur der Unwille und das Unvermögen der Menschen konstatiert werden, aus der Geschichte zu lernen. Alle scheuen sich, die Dinge beim Namen zu nennen, erfinden
lieber Neusprechbegriffe in der Manier eines Gorge Orwell und stecken zu guter Letzt den Kopf in den Sand.

Die massive "Systembestrahlung" kann angesichts der einfachsten logischen Unvereinbarkeiten nur als letztes Aufbäumen einer im Untergang befindlichen Machtelite gedeutet werden.
klima
 

Re: Klimakatastrophe

Beitragvon Gast » Mo 12. Mär 2007, 08:21

klima hat geschrieben:Geheimhaltung:

Die Redakteure des Springer Verlages haben alle in ihren Arbeitsverträgen
einen Passus, der ihnen negative Berichterstattung über die USA, Israel
und die Großindustrie und die Hochfinanz verbietet, weil damit u. a. auch Anzeigenvolumen gefährdet wäre.


so furchtbar neu ist das nicht, war immer wieder mal zu lesen... Dabei ist aber auch die absolute PRO Amerika Einstellung des Konzerns nicht unbekannt. Springer ist aber noch lange nicht DIE Presse...

klima hat geschrieben:Bei anderen Verlagen gilt dieses als ungeschriebenes Gesetz. Wer seine
Karriere nicht gefährden will bleibt "politisch korrekt".


und genau hier gehts wieder übergangslos von Tatsachen in wilde Spekulation über...

klima hat geschrieben:Hier ein weiterer Link, der "politisch nicht korrekt ist" und daher sicher
gleich gesperrt wird:

www.geldcrash.de


also ich würde ihn nicht sperren, die meisten die das lesen merken sehr schnell von ganz allein was für ein völliger Wahrheitsverdrehung in Form moderner Propaganda dort geschrieben wird. Hast du eigentlich auch Argumente oder stellst du dein Urteil einfach aus einer einseitigen Ansammlung von bedenklichen Internet-Seiten zusammen die so ein wenig das Niveau der Seiten haben die den heiligen Krieg anzetteln?!

Jörg
Gast
 

Re: Klimakatastrophe

Beitragvon Gast » Mo 12. Mär 2007, 08:22

klima hat geschrieben:weitere Infos gibt es in der Zeitung Neue Solidarität

www.solidaritaet.com

Der amerikanische Opositionspolitiker Lyndon LaRouche schreibt dort
über die Lügen, die AL Gore mit seinem Film "Eine unbequeme Wahrheit" verbreitet. Außerdem gibt es dort wichtige Hinweise zum Zustand des
Weltwährungssystems.


lieber Admin, kannst du diesen Müll nicht komplett sperren? Hier geht es doch gar nicht um konstruktive Beiträge sondern lediglich um so eine Art Endzeit-Propaganda?!

MfG Jörg
Gast
 

Re: Klimakatastrophe

Beitragvon Popcorn » Mo 12. Mär 2007, 10:52

klima hat geschrieben:Dein letzter Beitrag zeigt, welch Geistes Kind Du bist. Wenn Dir die Argumente ausgehen wirst Du albern.

Na komm, wenn Du keine so plumpen Schwarz/Weiß-Malereien postet, bleibe ich auch Ernsthaft. Aber wenn Du damit anfängst, dann reich es mir nicht zum Vorwurf. Ich meine, ich geh ja auf vieles ein, aber irgendwo ist auch die Grenze erreicht. :-)

klima hat geschrieben:Bezüglich der Rasanz, mit der sich Deutschland wieder einmal auf die eigene Destabilisierung zubewegt, kann nur der Unwille und das Unvermögen der Menschen konstatiert werden, aus der Geschichte zu lernen.

Sag das schnell den Herren vom IWF, die letzte Woche genau das Gegenteil verkündeten. Diesen unwilligen und unvermögenden Einfallspinseln, behaupten doch glatt, dass Deutschland weiter in den Aufschwung steuert. ;)

klima hat geschrieben:Alle scheuen sich, die Dinge beim Namen zu nennen, erfindenlieber Neusprechbegriffe in der Manier eines Gorge Orwell und stecken zu guter Letzt den Kopf in den Sand.

Nö, wir sprechen die Dinge beim Namen aus, nur haben wir uns dabei nicht den Kopf von Verschwörungstheoretikern verdrehen lassen. Ich will nicht abstreiten, dass in den Links durchaus richtige Ansätze enthalten sind. Aber die scheitern so völlig daran, diese im ganzheitlichen Kontext zu sehen, dass einem Angst und Bange werden kann.

klima hat geschrieben:Die massive "Systembestrahlung" kann angesichts der einfachsten logischen Unvereinbarkeiten nur als letztes Aufbäumen einer im Untergang befindlichen Machtelite gedeutet werden.

Hört ihr das letzte Hämmern der Freimaurer? Oder ist dass, das kontinuierliche tröpfeln des mit Pharmazeutikarückstenden belastete Trinkwasser? Werden wir das hier in diesem Thread noch klären können? Ich denke nicht und jeder Leser des Forums, der bis hierhin mitgelesen hat, wird wohl auch schon mittelprächtig gelangweilt sein und neu hinzukommende werden wohl von Anfang an ihren Kopf schütteln.

Daher ziehe ich mich aus diesem Thema auch mal zurück, komme was da wolle. Sei es jeden selbst überlassen, sich ein Urteil zu bilden.
Benutzeravatar
Popcorn
Neu Wulmstorf Urgestein
Neu Wulmstorf Urgestein
 
Beiträge: 325
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 11:15
Wohnort: Neu Wulmstorf

Klimakatastrophe

Beitragvon klima » Mo 12. Mär 2007, 13:13

Ich bin auch der Meinung wir sollten das Thema an dieser Stelle zunächst ruhen lassen.

Hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung, sollten wir am Jahresende
einen Rückblick halten.

Der IWF steht voll unter der Kontrolle der Hochfinanz. Deshalb auch
die positiven Ausagen, die einer realen Prüfung nicht standhalten.
Unser Bundespräsident, den vorher nur Insider kannten, war bekanntlich
Präsident des IWF. Warum wurde er installiert?

Deutschland soll in einen Krieg hineingezogen werden, dafür ist jede
positve Propaganda recht.

Lest mal Reuters vom 7. März:

Israel hat seine Landleute zur sofortigen Ausreise aus Ägypten und
Jordanien aufgefordert. Welche Schlüsse zieht ihr daraus?
klima
 

Re: Klimakatastrophe

Beitragvon Buddi » Mo 12. Mär 2007, 14:01

klima hat geschrieben:Ich bin auch der Meinung wir sollten das Thema an dieser Stelle zunächst ruhen lassen.
...
Lest mal Reuters vom 7. März:

Israel hat seine Landleute zur sofortigen Ausreise aus Ägypten und
Jordanien aufgefordert. Welche Schlüsse zieht ihr daraus?


Oh mein Gott, kann man den denn nicht abklemmen? Schreibberechtigung für Gäste war schon immer eine Sache die auf Dauer nicht funktioniert...

MfG Jörg
Buddi
 

Vorherige

Zurück zu Gäste-Ecke - Schreiben ohne sich anzumelden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast